News

Jahresrückblick 2006

Die Hundeaktivitäten begannen in diesem Jahr bereits früh, nämlich mit der CACIB-Ausstellung in Fribourg, wo Brianag ihr erstes CACIB/CAC holte, Barra das Res.CAC.

Anfangs März fuhren wir unter wahrhaft abenteuerlichen Strassenverhältnissen ans Coursing nach Brambrüesch im Bündnerland, wo Barra bei viel Schnee die Corusing-Lizenz absolvierte und auch Shona und Yarrow mit viel Elan ihre Läufe durchzogen. Bereits an seinem ersten offiziellen Corusing im März konnte sich Barra für den Leistungsausweis qualifizieren, sein zweites Coursing Ende April in Rifferswil entschied er gar für sich.

Brianag konnte wegen Läufigkeit anfangs Jahr ihre Coursing-Lizenz erst am Pfingsmontag in Aarau erlangen.

Barra, Coursing Brambrüesch
Barra, Coursing Brambrüesch ((C) Linow)
Brianag, Coursing Lotzwil 05
Brianag, Coursing Lotzwil ((C) Linow)
Thistleglen margot
Der Mai war ein stark befrachteter Monat. Mit zwei weiteren Deerhound-Züchterinnen, Catherine Germain und Marianne Del Sole, besuchte ich die amerikanische Deerhound-Jubiläumsclubschau (Centennial) in Michigan. Dort sahen wir einige sehr schöne Hunde, die nahe mit Miles und Twink verwandt sind, so erfreulicherweise auch der Ausstellungssieger, Ch.Windshift  Balmoral, ein Sohn von Lehigh Yuill, und Winners Bitch und Best of Winners Lehigh Caragh, eine Tochter von Yare! Gross war auch die Freude, Miles’ und Twinks’ Mutter Ch. Dunkeld Jihad Emma of Lehigh wiederzusehen sowie  Eoin Earc Fiadhaich, der Sohn von Miles, der bei Paula Pascoe lebt.

Foto: Thistleglen Margot

Balmoral&Caragh
Windshift Barmoral (li), Lehigh Caragh
Emma&Yuill
Dunkeld Jihad Emma of Lehigh (li), Lehigh Yuill
Eoin Earc
Eoin Earc Fiadhaich
Dunkeld Jihad Emma of Lehigh
Dunkeld Jihad Emma of Lehigh
Eine Woche später fuhren wir zur Internationalen Ausstellung in St.Gallen, diesmal wurde Barra mit CACIB/CAC bewertet, während sich Brianag mit Reserve begnügen musste.
Ealasaid Fiadhaich
Nur eine Woche später fand unsere eigene Jubiläumsschau zum 20-jährigen Bestehen statt, gerichtet von Gayle Bontecou, einer amerikanischen Züchterin und Richterin, die bereits vor 10 Jahren bei uns die Clubschau gerichtet hatte. Mit den durchwegs guten Platzierungen unserer Hunde waren wir mehr als zufrieden, mussten wir doch Shona und Yankin zuhause lassen. Zu unserer grossen Freude gewann Miles zum dritten Mal in Folge mit seinem Nachwuchs die Nachzuchtgruppe, und seine Tochter Ealasaid Fiadhaich gezüchtet und im Besitz von Marianne Del Sole wurde Clubsiegerin. Doughal erhielt das Jugend-CAC und Jugend-BOB im Stechen gegen Schwester Doune, die ebenfalls das Jugend-CAC erzielte. Barra gewann die Zwischenklasse und erhielt ebenfalls CAC. Miles (Lehigh Yanker the Deerhunter) wurde “nur“ dritter in der Championklasse, Brianag erhielt V3 in der Zwischenklasse, Twink (Lehigh Yorlin the Deerhunter) V3 in der offenen Klasse und Yarrow V3 in der Gebrauchshundeklasse.
Doughal the Deerhunter
Doughal, Jugend-BoB, Jugend-CAC
Doune the Deerhunter
Doune, Jugend-CAC
Barra the Deerhunter
Barra,CAC Zwischenklasse
Brianag the Deerhunter
Brianag, V3 Zwischenklasse
Aiden the Deerhunter
Aiden, hors concours
Baine the Deerhunter
Baine, Bes. Junker, Zwischenklasse
Lehigh Yorlin the Deerhunter
Lehigh Yorlin the Deerhunter ("Twink"), V3 offene Klasse
Yattle the Deerhunter ("Gaia")
Yattle the Deerhunter ("Gaia"), Bes. Hallauer Müller, offene Klasse
Lehigh Yanker the Deerhunter
Lehigh Yanker the Deerhunter ("Miles"), V3 Championklasse
Yarrow the Deerhunter
Yarrow the Deerhunter, V3 Gebrauchshundeklasse
Miles mit Nachzuchtgruppe
Richterin Gayle Bontecou mit dem Gewinner der Nachzuchtgruppe, Lehigh Yanker the Deerhunter, und seinen Kindern Eilean Fiadhaich, Aiden the Deerhunter, Ealasaid Fiadhaich und Edan Fiadhaich
Doughal
Überraschend wurde Doughal an der Swisscombitrophy Lotzwil Ende August aus der Jugendklasse nicht nur Jugend-BOB sondern auch Bester Rüde, im Stechen ums BOB verlor er dann gegen unsere Shona.

Pech und viel Glück zugleich hatte Yarrow am Clubcoursing im Herbst, wo sie auf den Hasen auflief und sich dann im Seil verfing und sich Verletzungen des Sprunggelenks zuzog, von denen sie sich jedoch glücklicherweise weitgehend erholt hat. Brianag wurde bei den Hündinnen zweite, Shona dritte.

Auch Doughal hatte im Herbst während unserem Kurztrip nach Islay Pech: Er zog sich eine Verletzung der Schwanzspitze zu, die gar nicht schön war. Schlimm war aber in erster Linie, dass es uns lange nicht gelang, die Rute vor seinem Lecken zu schützen. Verbände, Ankleben der Rute ans Bein, Verfrachten in eine Hose, das Anziehen des grössten Halskragens plus einem Polsterring zum Stabilisieren brachten nichts wir mussten den Kragen vorne zusätzlich mit einem Mückengitter abdichten. Glücklicherweise konnte die Rute so abheilen.

13.09.2007, 21:27 Uhr, wf

the Deerhunters - Im Hägni 50 - CH-3294 Büren an der Aare - Telefon +41 (0)32 351 36 83